Die Energetisch Prozesshafte Beziehungsarbeit

 

"M e i n  W e g  z u  m i r  u n d  m e i n e m  S e i n"

 

Das Anliegen in der "Beziehungsarbeit" ist, den Menschen, in den Zustand des kraftvollen und frohen "Seins", zurückzuführen und ganz und gar, mit sich zu verbinden. Ein Fokus, stellt dabei die Befreiung der "Erkenntnis", des "Ichs" und des "Herzens", sowie der "Beziehungsebene" (Seelenebene) dar. Nachfolgend, eine skizzierte Herangehensweise.

Es wird ein Bewusstseins-Prozess eingeleitet, unterdessen die "Belastungen" (verdichtete  Energien aus diesem - und vergangenen Leben), aus dem "Körper Energiesystem", 1. Aura Ebene (Physis), der 2. Aura Ebene (Ätherleib), der 3. Aura Ebene (Astralleib) und aus der 4. Aura Ebene (Mental-Körper), herausgelöst werden. Darüber hinaus, auch die "Gedankenmuster". Die ins Unterbewußtsein "abgespaltenen" Seelenanteile, werden wieder integriert. Parallel, wird die Rückverbindgung, mit den inneren Wesensqualitäten des Menschen, "Ich", "Selbst, "Sein" und deren Kräftigung, aktiviert. 

Insbesondere, werden die "Potentiale" des Menschen: 1. Vitalenergie und deren Fluss (Physis), 2.Künstlerisch-schöpferische Begabungen/Talente (Seele),                          3. Denkfähigkeit und -kraft und der Öffnung, des im Geist angelegten "Herzdenkens", gestärkt (Geist). 

Die Heilung, des "mütterlichen - und väterlichen Stroms" und die Rückverbindung mit den "Lichten" Ahninnen und Ahnen, beginnt. 

Eine "Bewusstwerdung" der eigentlichen Aufgabe, die wir uns für dieses Leben gestellt haben, ist die Folge!

 

© by Anne Marie Moseler